We use cookies to give you the best online experience. By using our website you agree to our use of cookies in accordance with our cookie policy. OKPrivacy
Hosta

Hosta? Hosta!

 

Hosta sind seit Beginn unseres Gartens dabei ....

 

denn  viele von ihnen standen bereits hier, als wir einzogen. Natürlich die eher bekannten Sorten wie zum Beispiel Undulata Erromena, die man dennoch selten unter ihrem wirklichen Namen antrifft. Ein fantastische Hosta, die sowohl Sonne als auch Schatten mag und völlig unkompliziert ist. Auch Fortunei Hyazinthia wuchs hier bereits, deren Blätter beachtliche Ausmaße annehmen können, wenn sie alt ist.

Fortunei albopicta natürlich - die stets im Frühjahr begeistert und eine nicht genau identifizierte weißgerandete, es kann eine Fortunei albomarginata sein - aber dann ist es ein lokaler Klon. Hinzu kam eine große Blaue - die immer noch ein Rätsel ist.

 

Besonders die grünen und blauen Sorten haben es mir am Anfang besonders angetan - manche Hostasorten stellte ich fest - mag ich auch nicht besonders. Dazu gehören manche weißgeränderte Sorten.

Ich gönnte mir irgendwann ein feine Sammlung von Klassikern: Devon Green, Dress Blue, The Pilgrim, Ginko Craig, Alan P. Mc Conell, Night before Christmas, Dress Blue, Sagae. Und im nächsten Jahr noch einmal ... und noch einmal und noch einmal - meine Vorlieben änderten sich -  ... ich mag gelb, stellte ich fest, The Shining, Designer Genes oder Fruit Punch - WOW.

 Die meisten von ihnen wohnen in Töpfen und bevölkern im Sommer den Platz unter der Linde.

 

 

 

 

 

             

 

                                                                                                                   

 

 

Mittlerweile sind es um die 250 Sorten, die sich hier eingefunden haben, sie machen einfach Freude. Hosta in Kübeln sind unübertroffen - auch manch wenig beachtete Sorte wie Special Gift (ein besonderes Geschenk, wie wahr der Name, sieht man sie im Pott... auch wenn man als deutschsprachiger erstmal an einen Giftcocktail denkt - nö, nö!) 

Unsere Verkaufshosta stammen von großen Mutterpflanzen und sind entweder selbst im Topf als Solitäre gezogen oder es sind Teilstücke im Frühjahr.

Shopping Cart
The shopping cart is empty.

News

2017-06-11
kein Versand in Sommermonaten
... bis Ende August.
2017-05-01
Versandkosten für Hosta...
... sind immmer 6,90 €. Wit topfen aus dafür - wenn gewünscht, auch Versand im Topf (wird aber leider teurer, lohnt aber manchmal - es sind große Pflanzen)
2017-04-23
Hosta
Wir wintern unsere Hosta aus und es gibt schöne Teilstücke..... sammeln möglich
2012-12-22
Die Versandkosten für wurzelnackte Rosen
....betragen innerhalb Deutschlands immer 6,90. Der Zuschlag für andere EU Länder wird während der Bestellung angezeigt.

James M.

James Mitchell

RSS Feed

Be informed about our latest products.

Keyword Cloud